Suche
  • martinalbrecht

"Wir haben heute nichts gelernt !"



Ich erinnere mich, als einmal unsere Hortkinder nach der Schule aufgeregt und mit einem breiten Grinsen berichtet hatten: „Martin, stell dir vor, wir haben heute nichts gelernt !!“ Ich, ratlos: „Wie ?“ Darauf hin die Kinder: „Wir hatten Werken, dann Musik und dann waren wir noch draußen im Garten !“


Offenbar verstehen Kinder unter „Lernen“ das, was landläufig darunter verstanden wird: Das Konfrontiert-Werden mit kognitiv ausgerichteten Wissensangeboten schulischen Unterrichts.


Mir blieb die Gewissheit, dass die Kinder an diesem Vormittag wohl eine ganze Menge gelernt hatten, ohne dass sie sich dessen bewusst waren.


Die meisten Menschen verbinden Lernen mit Schule, „Büffeln“ und „Pauken“, mit Schweiß und Frust, schlechten Noten und anstrengenden Prüfungen. Machen wir uns nichts vor: Lernen hat ein negatives Image. …

Es ist ein verbreiteter Unfug, zu glauben, man könnte seine Zeit einteilen in Perioden des Lernens und in Perioden der Freizeit. Hier spielt uns das Gehirn ganz einfach einen Streich: Es lernt sowieso immer !

(Manfred Spitzer)


8 Ansichten