Suche
  • martinalbrecht

Werte II

Jack Ma meint also, dass Kinder vor allem "Werte" brauchen, damit sich "Menschlichkeit" im Zeitalter der Industrie 4.0 durchsetzt.

Und die Gesellschaft (- also wir) hat eine "Werte"-Diskussion dringend nötig. Konkurrenz, Individualismus und Konsumorientierung, Geld, Macht und Prestige führen in eine Sackgasse. Der Leistungsdruck in der Gesellschaft - beginnend in den Institutionen Kindergarten und Schule - wird wieder steigen, die atomare Aufrüstung wird wieder zum bestimmenden globalen Paradigma, und was den Klimawandel betrifft, werden wir zukünftig auf Wattestäbchen auf Plastik verzichten.

Was leben wir Erwachsene unseren Kindern vor ? Und dann erwarten wir von unseren Kindern das Unmögliche ?

Wir wissen, dass ein Predigen von "Werten" und "Normen" nichts bringt. So lernt kein Mensch. Werte verwirklichen sich nur in einer lebendigen Gemeinschaft. Das beginnt in den ersten Lebensminuten und bleibt ein lebenslanger Prozess.

Wie lernen Menschen "teamwork" und "care for others" (Jack Ma) ? Wie entwickeln sie Offenheit und Neugier, Ehrlichkeit und Achtsamkeit gegenüber sich selbst und ihrer Umwelt, Empathie und Zuwendung, eben all das, was uns menschlich macht – und uns von Maschinen unterscheidet ?

Dazu braucht es Beziehung, Zuwendung, Liebe - Qualitäten, zu denen Maschinen nicht fähig sind. Das heißt auch, es braucht vor allem Zeit. Zeit, die Eltern ihren Kindern schenken, Zeit, die allein dazu da ist, um Beziehung gelingen zu lassen.

17 Ansichten